Sie sind auf der Suche nach einer Hundeschule, einem Hundetrainer bzw. Trainerin?
Dann fragen Sie sich sicher, woran man einen guten Hundetrainer bzw. Trainerin erkennt.

Hier einige Kriterien:

Ein guter Hundetrainer ist in der Lage, seine Methoden sinnvoll zu erklären. Ob der Hund seinem Besitzer gehorcht, hängt in erster Linie von der sozialen Bindung zwischen Vierbeiner und Besitzer ab. Der Sinn des Trainings sollte darin bestehen, dem Besitzer den richtigen Umgang mit seinem Hund beizubringen. Er soll selbst in der Lage sein, seinen Hund zu erziehen und mit ihm zu trainieren.

Hundetraining

Die Familie sollte komplett in das Training einbezogen werden. Denn was nutzt es Ihnen, wenn der Hund nur auf eine Person hört? Wenn alle Familienmitglieder, die auch im Alltag mit dem Hund in Kontakt sind, das Training unterstützen, kommen Sie schneller zum Ziel.


Das Training sollte praxisbezogen sein: Ein stundenlanges Exerzieren auf einem Übungsgelände ist überholt, ebenso der kasernenhofartige Umgangston, der bei vielen Hundetrainern vorherrscht. Der Hund soll in alltäglichen Situationen zuverlässig folgen und das kann er auch nur in alltäglichen Situationen (also im häuslichen Umfeld) lernen.

TrainerinIch helfe Hundebesitzern, ihren Vierbeiner besser zu verstehen, damit sie in Zukunft harmonisch und stressfrei miteinander leben können. Mit Hilfe des Einsatzes von Körpersprache sind Sie bald in der Lage, mit Ihrem Hund besser zu kommunizieren. Ihr Vierbeiner wird mehr auf Sie achten – auch beim täglichen Spaziergang.

Das über viele Jahre entwickelte und erfolgreich praktizierte Trainingskonzept basiert auf einer einheitlichen und klaren Linie. Ständige Fort- und Weiterbildung ist für mich selbstverständlich und unverzichtbar.

Assistenzhundetrainerin

Seit Mai 2019 bin ich geprüfte Assistenzhundetrainerin und biete für unterschiedliche Bereiche die Assistenzhundeausbildung an (z. B. Autismus, Epilepsie, Diabetiker, LPF). Bei Fragen hierzu nehmen Sie Kontakt mit mir auf – ich freue mich über Ihre E-Mail.

Sachkundenachweis § 11

Trainerin

Gemäß dem § 11 des Tierschutzgesetz (TschG) müssen Hundetrainer die erforderliche Sachkunde besitzen. Dafür wird eine Prüfung (Theorie und Praxis) vor dem zuständigen Veterinäramt abgelegt.

Meine Kenntnisse und Fertigkeiten als Trainerin wurden durch das Veterinäramt Ortenaukreis, Amt für Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung geprüft. Ich habe den Sachkundenachweis für Hundetrainer nach § 11 des TschG erhalten.